Dunstan Babysprache

„Irgendwann wirst du dein Baby verstehen…“

Kennt ihr diesen Satz? Ich konnte ihn irgendwann nicht mehr hören. Bei meinem ersten Sohn verzweifelte ich fast. Mittel der Wahl war Milch – er war leider Flaschenkind, da der Stillbeginn leider nicht glücklich verlaufen ist. Nur, dass Milch auf Luft bzw. zu viel Milch im Bauch auch Bauchschmerzen machte 🙁

Ich wurde ein paar Jahre später wieder schwanger und wollte jetzt alles anders machen !

Es gibt nun seit 2017 auch in Deutschland die Dunstan Babysprache – also lies ich mich zertifizieren als Kursleiterin und teste es an meinem Baby. Es war grandios. Es war genau das, was mir immer gefehlt hat – ein Werkzeug in der Hand und du weißt von der ersten Minute an, was dein Baby hat. Ich war glücklich und hatte ein entspanntes Baby.

Nun noch eine kleine Vorgeschichte, wie sich die Dunstan Babysprache ergab – die „Anleitung zum Baby“ 🙂

1998 bekam Priscilla Dunstan in Australien ihr Baby. Sie war Musikerin mit der seltenen Gabe des absoluten Gehörs – sie hatte sozusagen das „fotographische“ Gedächtnis für Töne.

Als sie ihr Baby bekam hatte sie das Problem vieler junger Eltern – ihr Baby war ein „Kolikbaby“. Sie hörte jedoch, dass ihr Sohn unterschiedliche Laute von ihr gab und beobachtete von da an die Zugehörigkeit der Bedürfnisse.

Es begannen 10 Jahre reine Forschungsarbeit mit Babys auf der ganzen Welt. Schließlich stellte sie fest, dass alle Kinder die selben Lauten machten – mit der selben Bedeutung.

2008 gab es erste Kursformen, damit die Menschheit davon erfuhr und das Leben der jungen Eltern leichter machte. Seit 2017 nun auch in Deutschland erfolgreich.

5 spezielle Laute, die die Grundbedürfnisse des Babys befriedigen – Kolik adé, Schreistunden adé.

 

Workshop Termine:

 Krümelland Bautzen, Bertolt-Brecht -Str. 1a 12.04.2021 von 15:00 – 17:30 Uhr 

Anmeldung hier

Hebammenpraxis Storchennest, Pließkowitzer Dorfstr. 3a, Pließkowitz immer anschließend an der Geburtsvorbereitungskurs            

Anmeldung hier