Dunstan Babylanguage

1998 bekam Priscilla Dunstan in Australien ihr Baby. Sie war Musikerin mit der seltenen Gabe des absoluten Gehörs – sie hatte sozusagen das „fotographische“ Gedächtnis für Töne.

Als sie ihr Baby bekam hatte sie das Problem vieler junger Eltern – ihr Baby war ein „Kolikbaby“. Sie hörte jedoch, dass ihr Sohn unterschiedliche Laute von ihr gab und beobachtete von da an die Zugehörigkeit der Bedürfnisse.

Es begannen 10 Jahre reine Forschungsarbeit mit Babys auf der ganzen Welt. Schließlich stellte sie fest, dass alle Kinder die selben Lauten machten – mit der selben Bedeutung.

2008 gab es erste Kursformen, damit die Menschheit davon erfuhr und das Leben der jungen Eltern leichter machte.

5 spezielle Laute, die die Grundbedürfnisse des Babys befriedigen – Kolik adé, Schreistunden adé.